Home Feilenfabrik-Sangerhausen A.F.F.S.
Eingang   Geschichte   Fabriken   Produkte   Herstellung   Galerie   Fernschreiber   Gästebuch   Links       Datenschutz | Impressum
Gästebuch

Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.

» Beitrag schreiben «

#10 22.07.2017 - 20:25 Uhr Habe heute auf dem arme Leute Flohmarkt Berlin Wedding, auf dem Leopoldplatz, eine neue Mammut Rundfeile für 1.- bekommen. Da ich meinen guten Tag hatte, gab ich 2.-
Die ausländische Mitbürgerin hatte in den schlampigen Kisten und Kästen mehrere Dutzend in Fett- oder Speckpapier eingewickelte Feilen eines VEB Betriebes.
Der sich später anhand des Mammuts identifizieren ließ. 
 Christian
Email  
 
#9 19.10.2016 - 14:54 Uhr Vielen Dank für diese Website und aufbereiteten Informationen!

Im Rahmen meiner Abschlussarbeit an der Uni Halle, untersuche ich gerade auch die Feilenfabrik im Prozess der Wende sowie das Verhältnis zur Treuhandverwaltung.

Es würde mich sehr freuen, wenn ehemalige Mitarbeiter, welche dort noch bis 1991/92 gearbeitet haben, mir weitere Hintergründe geben könnten über die Geschehnisse in der Wendezeit. Auch für Hinweise an ehemalige Kollegen oder Bekannte und einer Kontakvermittlung würde ich mich sehr freuen, am besten per Mail.

Mit freundlichen Grüßen,

Mathias Hartmann 
 Hartmann
Email  
 
#8 17.01.2015 - 21:32 Uhr ... ich habe einige Jahre in diesem Betrieb gearbeitet. Zu dieser Zeit gehörte der Betrieb zum Werkzeugkombinat Schmalkalden.
Die Bedingungen waren zu jeder Zeit in jeder Beziehung extrem. Lärm, Staub, Dreck,...
Großflächige Verseuchung des Umfeldes mit Zyankali aus dem Härtesalz.
Die gezeigten Bilder zeigen die katastrophalen Verhältnisse. 
 LoLe
  
 
#7 27.07.2013 - 13:05 Uhr Es waren 18,
heute heißt es da schon mal "Wollen Sie Urlaub machen oder Ihren Job erhalten ?!". 
 Frank
  
 
#6 26.07.2013 - 22:19 Uhr Hallo ,

ja da das " stimmt ",
es gab 15 Werktage im Arbeiter- und Bauer- Staat im Jahr,an Urlaub !

mfg 
 Sturm
Email  
 
#5 24.06.2013 - 20:50 Uhr Ja es war schon oft sehr dreckig, aber dafür gab es geregelte Pausenzeiten, Zeit für menschliche Bedürfnisse, Urlaub und sogar eine Kantine, was heutzutage bei manchen Arbeitgebern völlig überflüssig ist. 
 Frank
  
 
#4 24.06.2013 - 09:09 Uhr Schöne Photos aus der guten alten " ".
Habe selbst noch kleine Mammut Feilen.
Aber die sozialistischen Arbeitsbedingungen müssen hier ja verheerend gewesen sein?
mfg 
 Sturm
Email  
 
#3 06.05.2013 - 20:59 Uhr Leider kann ich das mit der Qualität der Produkte bis auf wenige Ausnahmen nicht bestätigen, (ich war 8 Jahre in der "Feile" tätig). 
 Frank
  
 
#2 06.05.2013 - 13:32 Uhr Hallo und herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Homepage.

Ich finde es sehr schön und erstrebenswert, ehemalige Unternehmen in derartiger Weise zu präsentieren und somit in Erinnerung und der Nachwelt zu erhalten.
Ich bin mir beim Betrachten der Bilder sicher, dass in der Feilenfabrik trotz eines gewissen Investitionsstaus hochwertige Produkte hergestellt wurden, die ein Überleben des Unternehmens mehr als gerechtfertigt hätten.

Viele Grüße,
Roland 
 Roland
  
 
#1 30.11.1999 - 00:00 Uhr Hiermit ist das Gästebuch eröffnet ! yahoo_mini 
 Frank Laffin
  
 
Einträge: 10 - Seiten: 1

GA Gästebuch v1.6 © by gifarchiv.net

Home Copyright © 2007-2018 Webschlosser-Feile-Sgh nach oben
cookies   Cookie-Control :
Diese Webseite verwendet Cookies für die techn. Funktionalität und um Inhalte zu personalisieren und deiner Erfahrung anzupassen.
Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du den Einsatz von Cookies.      » Hier mehr lesen zum Datenschutz «
Cookies akzeptieren